159.395 Chemische Verfahrenstechnik II
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, VO, 2.0h, 3.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VO Vorlesung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage Probleme der Chemische Verfahrenstechnik zu analysieren und lösen zu können. Dazu zählen homogene und heterogene Reaktionssysteme in Reaktoren und Verfahren.

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage:

  • Die grundlegenden Gleichungen des Stoff- und Wärmeüberganges anzugeben sowie die für ein gegebenes Problem hinreichenden vereinfachenden Annahmen zu treffen, zu bilanzieren und die Gleichungen für dieses Problem zu vereinfachen;
  • Grundbegriffe und Weiterführungen der chemischen Reaktionstechnik (Reaktionsraten, Ideale und reale Reaktormodelle, Reaktionsnetzwerke, Verweilzeitverteilungen, …) zu beschreiben und die wichtigsten beschreibenden Gleichungen anzugeben;
  • Die Unterschiede homogener und heterogener Reaktionen und Netzwerke in Kombination mit Stoff- und Wärmetransport zu beschreiben und verschiedene Modelle anzugeben, welche zur mathematischen Simulation (z.B. Digital Twin) dieser genutzt werden;
  • Den Sinn, Nutzen und die Grenzen Dimensionsloser Kennzahlen anhand einfacher Beispiele zu skizzieren und neben den Klassischen Dimensionslosen Kennzahlen (Nusselt, Reynolds, Prandtl, …) auch das Konzept der Chemischen Ähnlichkeit und deren Anwendungsbereiche zu skizzieren.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Inhalt dieser Lehrveranstaltung ist die Erarbeitung der chemischen Reaktionstechnik und deren theoretischen Grundlagen vor allem in Hinblick auf das Lösen von praktischen Problemen der Verfahrensentwicklung und Verfahrensoptimierung. Die Probleme von Scale-up und die Übertragung von Laborergebnissen auf Großanlagen werden kritisch beleuchtet und mit dem aktuellen Stand der Forschung verglichen. An zahlreichen Beispielen wird das erworbenen Wissen vertieft.

Methoden

Bilanzierung Stoff und Energie, Reaktionskinetik

Prüfungsmodus

Schriftlich und Mündlich

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.10:00 - 12:0008.10.2019Seminarraum BA 02B WINTER Vorbesprechung u. 1. Vorlesung
Di.10:00 - 12:0015.10.2019 - 21.01.2020Seminarraum BA 02B WINTER
Di.10:00 - 12:0028.01.2020Seminarraum BA 02B WINTER
Chemische Verfahrenstechnik II - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Di.08.10.201910:00 - 12:00Seminarraum BA 02B WINTER Vorbesprechung u. 1. Vorlesung
Di.15.10.201910:00 - 12:00Seminarraum BA 02B WINTER
Di.22.10.201910:00 - 12:00Seminarraum BA 02B WINTER
Di.29.10.201910:00 - 12:00Seminarraum BA 02B WINTER
Di.05.11.201910:00 - 12:00Seminarraum BA 02B WINTER
Di.12.11.201910:00 - 12:00Seminarraum BA 02B WINTER
Di.19.11.201910:00 - 12:00Seminarraum BA 02B WINTER
Di.26.11.201910:00 - 12:00Seminarraum BA 02B WINTER
Di.03.12.201910:00 - 12:00Seminarraum BA 02B WINTER
Di.10.12.201910:00 - 12:00Seminarraum BA 02B WINTER
Di.17.12.201910:00 - 12:00Seminarraum BA 02B WINTER
Di.07.01.202010:00 - 12:00Seminarraum BA 02B WINTER
Di.14.01.202010:00 - 12:00Seminarraum BA 02B WINTER
Di.21.01.202010:00 - 12:00Seminarraum BA 02B WINTER
Di.28.01.202010:00 - 12:00Seminarraum BA 02B WINTER

Leistungsnachweis

Prüfung

Prüfungen

TagZeitDatumOrtPrüfungsmodusAnmeldefristAnmeldungPrüfung
Mo.10:00 - 12:0006.07.2020 Online (Zoom)mündlich21.06.2020 19:00 - 05.07.2020 23:00in TISSPrüfung
Mo.10:00 - 11:0013.07.2020 Online (Zoom)mündlich01.07.2020 09:00 - 12.07.2020 23:00in TISSPrüfung

LVA-Anmeldung

Anmeldemodalitäten:

Ort: Anwesenheitspflicht bei Vorbesprechung

Curricula

Literatur

Ein Skriptum zur Lehrveranstaltung ist erhältlich. zu Beginn der jeweiligen Vorlesungsstunden Bücher der Reaktionstechnik

Vorkenntnisse

Grundlagenkenntnisse der Chemie, Verfahrenstechnik, Strömungslehre vorteilhaft

Sprache

Deutsch