142.025 Projektarbeit aus Nuklearer Festkörperphysik
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021W, PA, 8.0h, 12.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 8.0
  • ECTS: 12.0
  • Typ: PA Projektarbeit
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage, sich rasch in für sie unter Umständen vollkommen neue Wissensgebiete einzuarbeiten, da sie gelernt haben, erstmals auch selbständig mit einem wissenschaftlichen Thema zurechtzukommen. Damit werden sie in die Lage versetzt, ihre nachfolgende verpflichtende Diplomarbeit sowohl effizient als auch erfolgreich zu bewältigen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Teilaspekte wissenschaftlicher Arbeiten werden gemeinsam mit Diplomanden und Dissertanten durchgeführt. Untersuchungen mit Neutronen stehen im Vordergrund.

Methoden

Die Studierenden sind zwar dazu angehalten, ihre Projektarbeit möglichst selbständig durchzuführen, sind aber doch jederzeit in ein Team eingebettet, an das sie sich bei Bedarf jederzeit mit ihren Fragen und Problemen wenden können.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

Durch den prüfungsimmanenten Charakter der Projektarbeit und die ständige Einbettung in ein Team sind sowohl ihr tatsächlicher Fortschritt als auch die von den Studierenden erbrachte Leistung jederzeit ersichtlich.

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
810 Technische Physik

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Positive Absolvierung des ersten Studienabschnittes unbedingt erforderlich.

Sprache

bei Bedarf in Englisch