136.079 Projektarbeit Wellenfunktionsbasierte Methoden in der Festkörperphysik
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, PR, 8.0h, 10.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 8.0
  • ECTS: 10.0
  • Typ: PR Projekt

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage selbständig wissenschaftliche Arbeiten im Bereich der computergestützten Physik sowie der theoretischen Festkörperphysik durchzuführen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die Eigenschaften von Festkörpern lassen sich großteils aus der Lösung der elektronischen Schrödingergleichung ableiten. In aktuellen Forschungsprojekten wird an der (Weiter-)Entwicklung von effizienten sowie genauen Lösungsverfahren gearbeitet die am Computer implementiert und auf aktuelle Fragestellungen der Festkörper- und Oberflächenphysik angewandt werden. Diese Projektarbeit leitet sich aus aktuellen Forschungsprojekten ab und dient der Vorbereitung zur Diplomarbeit. Mögliche Projektarbeiten befassen sich beispielsweise mit der Berechnung von Druck-Temperatur-Phasendiagrammen für Festkörper, der Beschreibung von chemischen Reaktionen auf Oberflächen oder der Implementierung von Vielteilchentheorien für einfache Modellsysteme.

Methoden

Einführung in die Entwicklung und Verwendung von wissenschaftlichen Softwarepaketen zur Berechnung der elektronischen Struktur von Festkörpern und Modellsystemen.

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

Die Methoden und Ergebnisse sind in Form eines schriftlichen Protokolls darzustellen.

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Sprache

bei Bedarf in Englisch