134.750 Phys. Grundlagen d. Kernfusionsreaktors
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020S, VO, 2.0h, 3.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VO Vorlesung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage experimentelle und theoretische Problemstellungen im Bereich der (magnetischen) Kernfusion zu analysieren und die Vorteile aber auch die Probleme bei der Realsierung dieser neuen Energiequelle zu benennen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Grundlagen der Kernfusionsforschung: Plasmaphysik, Energiebilanzkriterien für Kernfusionsreaktoren, Plasmaeinschluß in magnetischen Feldern, insbesondere Tokamak-Konfiguration, Trägheitseinschluß, Stand der internationalen Entwicklung für Plasmaexperimente, Plasmadiagnostik, Heizung, Transportprozesse

Methoden

Vermittlung der physikalischen Grundlagen des Kernfusionsreaktors in Vorträgen zu ausgewählten Kapiteln.

Prüfungsmodus

Mündlich

Weitere Informationen

an folgenden 8 Terminen (immer am Montag) im SS 2020:

Datum steht noch nicht fest

Montag, 14:00 - 15:45, SemR. DB gelb 05 B


Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

mündliche Prüfung

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

Literatur

Ein Skriptum zur Lehrveranstaltung ist erhältlich. bei den Vortragenden

Vorkenntnisse

Einführungsvorlesungen in Physik und Mathematik.

Empfohlen ab 4. Semester.

Weitere Informationen

Sprache

Deutsch