134.645 Rechenverfahren in der Oberflächenphysik Abgesagt
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021W, VO, 2.0h, 3.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VO Vorlesung
  • Format der Abhaltung: Hybrid

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage Modellrechnungen der Oberflächenphysik anzuwenden, numerische Methoden zur Beschreibung der Oberflächenphysik zu kategorisieren sowie Begleitrechnungen zur Interpretation und Auswertung von Experimenten durchzuführen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung behandelt zuerst überblicksweise die zur Beschreibung oberflächenphysikalischer Prozesse angewandten Modellrechnungen. Danach werden anhand ausgewählter Themen unterschiedliche Methoden diskutiert und miteinander verglichen. Schwerpunkt: Segregationsvorgänge an Festkörperoberflächen (empirische Modelle, thermodynamische Beschreibung der Oberfläche, Embebbed Atom Methode und andere ... sowie Begleitrechnungen zur Interpretation und Auswertung von Experimenten, wie z. B. von LEED- Intensitätsspektren).

Methoden

Vorlesung in der basierend auf dem zugehörigen Skriptum die Themen erklärt, diskutiert und anhand von Rechenbeispielen erläutert werden.

Prüfungsmodus

Mündlich

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

Mündliche Einzelprüfung, bei der stichprobenartig der gesamte Stoff der Vorlesung abgefragt wird. Ungefähre Dauer:15 Minuten

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

Literatur

Ein Skriptum zur Lehrveranstaltung ist erhältlich. in der Vorlesung

Vorkenntnisse

1. Diplomprüfung

Sprache

Deutsch