133.000 Magnetische Relaxationsprozesse
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2020S, VO, 2.0h, 3.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VO Vorlesung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage die in der Lehrveranstaltung angebotenen Lehrinhalte zu erfassen und selbstständig zu interpretieren sowie sämtliche Lehrinhalte auch aktiv weiterzugeben.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Eine der großen Einschränkungen für zukünftige technologischer Anwendungen moderner vielversprechender magnetischer und supraleitender Materialien besteht in der zeitlichen Instabilität der für die Anwendung wesentlichen Eigenschaften. Bei der Miniaturisierung von Speichereinheiten treten Beschränkungen auf, da die Izeitliche Stabilität der Magnetisierung umso schlechter wird, je kleiner der magnetisierte Bereich ist. Die Ursache liegt im Wechselspiel magnetischer und thermischer Energie, sowie im Auftreten quantenmechanischer Tunneleffekte. Ebenso ist die Anwendung von Hochtemperatursupraleitern für den verlustfreien Stromtransport beschränkt. Hier ist es das Wechselspiel zwischen Pinningenergie und thermischer Energie, sowie ebenfalls das Auftreten quantemechanischer Tunneleffekte. Die technologisch unerwünschten zeitlichen Änderungen können umgekehrt da zu verwendet werden, die grundlegenden Eigenschaften der Materialien, sowie die Größe und das Wechselspiel der bestimmenden Energieterme zu erfassen. In dieser Spezialvorlesung wird aus der Sicht des Experimentators das Phänomen magnetischer Relaxation behandelt. Dabei werden folgende drei große Themenkreise behandelt: Nachwirkungen in ferromagnetischen Substanzen (Paramagnetismus, Superparamagnetismus, Anisotropie, Blochwand, Hysterese, magnetischer Quantentunnel,...), Relaxationen in Spingläsern (2-Niveau-Systeme, Unordnung, Frustration,...) sowie Relaxationen in Supraleitern (Stabilität des Flußliniengitters,...).

Methoden

Frontalvorlesung

Prüfungsmodus

Schriftlich und Mündlich

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.12:00 - 13:0003.03.2020FH Hörsaal 6 Vorbesprechung: REISSNER
Di.16:00 - 17:3010.03.2020 - 23.06.2020Sem.R. DB gelb 07 REISSNER
Magnetische Relaxationsprozesse - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Di.03.03.202012:00 - 13:00FH Hörsaal 6 Vorbesprechung: REISSNER
Di.10.03.202016:00 - 17:30Sem.R. DB gelb 07 REISSNER
Di.17.03.202016:00 - 17:30Sem.R. DB gelb 07 REISSNER
Di.24.03.202016:00 - 17:30Sem.R. DB gelb 07 REISSNER
Di.31.03.202016:00 - 17:30Sem.R. DB gelb 07 REISSNER
Di.21.04.202016:00 - 17:30Sem.R. DB gelb 07 REISSNER
Di.28.04.202016:00 - 17:30Sem.R. DB gelb 07 REISSNER
Di.05.05.202016:00 - 17:30Sem.R. DB gelb 07 REISSNER
Di.12.05.202016:00 - 17:30Sem.R. DB gelb 07 REISSNER
Di.19.05.202016:00 - 17:30Sem.R. DB gelb 07 REISSNER
Di.26.05.202016:00 - 17:30Sem.R. DB gelb 07 REISSNER
Di.09.06.202016:00 - 17:30Sem.R. DB gelb 07 REISSNER
Di.16.06.202016:00 - 17:30Sem.R. DB gelb 07 REISSNER
Di.23.06.202016:00 - 17:30Sem.R. DB gelb 07 REISSNER

Leistungsnachweis

Zeugnis

LVA-Anmeldung

Anmeldemodalitäten:

Freihaus Hörsaal 6 (Vorbesprechung)

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 461 Technische Physik
810 Technische Physik

Literatur

Ein Skriptum zur Lehrveranstaltung ist erhältlich. in der Vorlesung

Vorkenntnisse

keine

Weitere Informationen

Sprache

Deutsch