107.939 AKOR AKWTH Warteschlangentheorie
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021S, VO, 2.0h, 3.0EC, wird geblockt abgehalten

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VO Vorlesung
  • Format der Abhaltung: Distance Learning

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage,

  • das Standardmodell und die Notation nach Kendall zu definieren
  • die Rekursion für die Wartezeit anzugeben
  • Bedingungen für die Existenz von stationären Verteilungen im Standardmodell anzugeben
  • den Satz von Little zu zitieren
  • Warteschlangen vom Typ M/M/1 und andere Markovsche Warteschlangenmodelle zu analysieren
  • die Methode der eingebetteten Markovkette auf Warteschlangen vom Typ M/G/1 und G/M/s anzuwenden
  • die Methode der Spektralzerlegung für Warteschlangen vom Typ G/G/1 zu beschreiben
  • Abschätzungen und Näherungen für Warteschlangenmodelle zu beschreiben

Inhalt der Lehrveranstaltung

Einführung in die Warteschlangentheorie, einschließlich Kendalls Notation, Stabilität, Satz von Little, Geburts- und Todesprozess, stationäre Verteilungen für Warteschlangen M/M/1, M/G/1, G/M/1, G/G/1, Grenzen, Abschätzungen, "Heavy traffic" Annäherung, Diffusionsannäherung..

Methoden

Vortrag

 

Prüfungsmodus

Mündlich

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

Mündliche Prüfung

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

Literatur

Empfohlene Literatur:  "L. Kleinrock, Queueing Systems, Vol. I: Theory"

Vorkenntnisse

Wahrscheinlichkeitstheorie und stochastische Prozesse

Sprache

bei Bedarf in Englisch