105.126 Mikroökonometrie
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021S, VO, 3.0h, 4.0EC
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 4.0
  • Typ: VO Vorlesung
  • Format der Abhaltung: Distance Learning

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage

  • die Maximum-Likelihood Schätzmethode und asymptotische Resultate zu erklären,
  • Modelle für Individualdaten zu erläutern und passende Modelle je nach Datenlage und Aufgabenstellung auszuwählen,
  • ML Schätzmethoden anzuwenden und die Ergebnisse zu analysieren und zu interpretieren.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Aufarbeitung der Grundlagen aus Maximum-Likelihood und asymptotischer Theorie. Qualitative Response Modelle (Logit, Probit, Multinomial-, Conditional- und Nested-Logit), Sample Selection (Tobit Modelle), Duration und Survival Analyse, Zähldatenmodelle.

Methoden

Tafelvortrag

Prüfungsmodus

Mündlich

Weitere Informationen

Vorbesprechung am 2. März um 9h15.

Zoom meeting ID für die VO: 998 4834 8490

Die Vorlesung wird voraussichtlich zu den üblichen Zeiten stattfinden:

Dienstag, 9-11h

Mittwoch 10-11h

 

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

Einzelprüfung

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

Literatur

  • Amemiya , Advanced Econometrics, 1985.
  • Cameron and Trivedi, Microeconometrics, 2005.
  • Greene, Econometric Analysis, 2005. 
  • Kalbfleisch & Prentice, The Statistical Analysis of Failure Time Data, 2002.
  • Kleiber & Zeileis, Applied Econometrics in R, 2008.
  • Maddala, Limited Dependent and Qualitative Variables, 1983. 
  • Verbeek, A Guide to Modern Econometrics, 2012.

Vorkenntnisse

Grundkenntnisse in linearer Algebra, Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik, sowie grundlegende Ökonometrie (lineare Regressionsmodelle).

Begleitende Lehrveranstaltungen

Sprache

Deutsch