105.117 Versicherungsaufsichtsrecht
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, VO, 2.0h, 2.5EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 2.5
  • Typ: VO Vorlesung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...

  • die Rechtsgrundlagen der Versicherungsaufsicht (Internationale Aufsichtsstandards, EU-Versicherungsbinnenmarkt, Versicherungsaufsichtsgesetz) zu erläutern und zu differenzieren sowie auf konkrete Problemstellungen aus der Praxis anzuwenden,
  • Versicherungsgeschäfte zu definieren und zu entscheiden, ob bestimmte Transaktionen ein Versicherungsgeschäft darstellen und das Aufsichtsrecht auf diese anzuwenden ist,
  • mögliche Problemstellen im Ablauf des Versicherungsbetriebes zu identifizieren,
  • anhand von Beispielen darzulegen, ob Versicherungsunternehmen sich entsprechend der Aufsichtsgesetzte verhalten und diese Darlegungen zu begründen,
  • Zulassung, grenzüberschreitende Geschäftstätigkeiten, Rückversicherung, Bestandsübertragungen, Ausgliederungen zu erklären und zu entscheiden, welche speziellen Rechtsvorschriften auf einzelne Sachverhalte anzuwenden sind,
  • in der Bearbeitung von Fällen besondere Vorschriften für die Lebens- und Krankenversicherung zu berücksichtigen,
  • die für Versicherungsunternehmen geltenden Kapitalanlagebestimmungen, Eigenmittelbestimmungen, Vorschriften der Rechnungslegung, Versicherungsgruppenaufsicht zu erklären und aufgrund von konkreten Beispielen darzulegen, ob die für diese Bereiche geltenden Vorschriften eingehalten wurden,
  • die von Versicherungsunternehmen zu erstellenden Berichte zu analysieren,
  • das Deckungserfordernis eines Versicherungsunternehmens zu ermitteln,
  • eine Solvenzbilanz sowie eine VAG/UGB eines Versicherungsunternehmens zu erstellen,
  • Eigenmittel, den Solvabilitätsgrad bzw. das Solvenzkapitalerfordernis eines Versicherungsunternehmens anhand von Beispielangaben zu bestimmen,
  • Maßnahmen der Versicherungsaufsicht darzulegen,
  • die Aufgaben der Governance Funktionen zu erläutern,
  • Gesetzestexte inkl. Kommentare zu lesen,
  • und die Organisation und die Finanzierung der Versicherungsaufsicht zu erklären.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Internationale Aufsichtsstandards, EU-Versicherungsbinnenmarkt, Grundlagen des Aufsichtsrechts, Definition von Versicherungsgeschäften, Zulassung, grenzüberschreitende Geschäftstätigkeiten, Rückversicherung, Bestandübertragungen, Ausgliederungen, besondere Vorschriften für die Lebens- und Krankenversicherung, Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit, Bildung und Bedeckung der versicherungstechnischen Rückstellungen, Kapitalanlagen, Eigenmittelausstattung, Grundzüge der Rechnungslegung, Versicherungsgruppenaufsicht, aufsichtsbehördliche Maßnahmen, Organisation und Finanzierung der Versicherungsaufsicht

Methoden

Die grundlegenden Inhalte und Konzepte werden von dem Leiter der LVA präsentiert und mit Hilfe von Beispielen illustriert, diskutiert, vertieft und erweitert.

Prüfungsmodus

Schriftlich

Weitere Informationen

Die Vorlesung baut auf das neue Versicherungsaufsichtsgesetz 2016 (VAG 2016) auf!
https://www.ris.bka.gv.at/> Bundesnormen > Bundesrecht konsolidiert > Suche nach "Titel, Abkürzung": VAG 2016 > einen Paragraphen des VAGs anklicken (z.B. "§ 0") > mit "Gesamte Rechtsvorschrift heute / anderes Datum" kommt man dann zur aktuellen Version (bzw. einer früheren Version).

Karin Tenora ist Expertin in der Finanzmarktaufsicht (FMA), Bereich Versicherungs- und Pensionskassenaufsicht; zu ihren Spezialgebieten gehören die Rechnungslegung und Abschlussprüfung von Versicherungsunternehmen sowie das Versicherungsaufsichtsrecht. Sie ist Prüferin im Rahmen der Zulassung zur Berufsbefugnis bei der KWT, Lektorin an der WU Wien, Fachvortragende und Autorin von Fachartikeln.

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Mo.15:00 - 18:0007.10.2019 - 13.01.2020FH 8 Nöbauer HS - MATH .
Versicherungsaufsichtsrecht - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Mo.07.10.201915:00 - 18:00FH 8 Nöbauer HS - MATH Die Vorlesung dauert inetwa 2,5 Stunden pro Termin
Mo.14.10.201915:00 - 18:00FH 8 Nöbauer HS - MATH .
Mo.21.10.201915:00 - 18:00FH 8 Nöbauer HS - MATH .
Mo.28.10.201915:00 - 18:00FH 8 Nöbauer HS - MATH .
Mo.04.11.201915:00 - 18:00FH 8 Nöbauer HS - MATH .
Mo.11.11.201915:00 - 18:00FH 8 Nöbauer HS - MATH .
Mo.18.11.201915:00 - 18:00FH 8 Nöbauer HS - MATH .
Mo.02.12.201915:00 - 18:00FH 8 Nöbauer HS - MATH .
Mo.09.12.201915:00 - 18:00FH 8 Nöbauer HS - MATH .
Mo.16.12.201915:00 - 18:00FH 8 Nöbauer HS - MATH Termin findet statt! (statt 25. Nov.)
Mo.13.01.202015:00 - 18:00FH 8 Nöbauer HS - MATH Zusatztermin (Stoffwiederholung, Prüfungsvorbereitung)

Leistungsnachweis

Die Leistung wird durch eine Prüfung am Ende des Semesters beurteilt.
Siehe: https://fam.tuwien.ac.at/lehre/pr/

Prüfungen

TagZeitDatumOrtPrüfungsmodusAnmeldefristAnmeldungPrüfung
Mo.11:30 - 13:3028.09.2020FH Hörsaal 1 - MWB schriftlich29.06.2020 00:00 - 21.09.2020 23:59in TISS2019W
Di.17:00 - 19:0012.01.2021FH Hörsaal 1 - MWB schriftlich01.12.2020 00:00 - 05.01.2021 23:59in TISS2020W
Fr.09:00 - 11:0026.02.2021FH Hörsaal 1 - MWB schriftlich12.01.2021 00:00 - 19.02.2021 23:59in TISS2020W
Mo.11:30 - 13:3027.09.2021FH Hörsaal 1 - MWB schriftlich28.06.2021 00:00 - 20.09.2021 23:59in TISS2020W

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
29.06.2019 00:00 28.03.2020 22:59 29.10.2019 23:59

Anmeldemodalitäten:

LVA-Anmeldung nur für Skriptum bzw. Lehrunterlagen notwendig.

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
033 205 Finanz- und Versicherungsmathematik 5. Semester

Literatur

Literatur:

  • Harreither, Versicherungsaufsichtsrecht
    (Skriptum zur Lehrveranstaltung - ONLINE).

Weiterführende Literatur:

  • Peter Baran; Alexander Peschetz, Österreichisches Versicherungsaufsichtsrecht, Das neue VAG 2016 (Manz 2015).
  • FMA, Handbuch Versicherungsaufsicht - VAG 2016 (LexisNexis 2016).

Sprache

Deutsch