104.547 AKALG Fortgeschrittene Forcingmethoden mit Schwerpunkt Mengenlehre der reellen Zahlen
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, VO, 2.0h, 3.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VO Vorlesung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage ausgewählte fortgeschrittene Forcingmethoden (mit Schwerpunkt Mengenlehre der reellen Zahlen) zu erklären und anzuwenden.

Inhalt der Lehrveranstaltung

proper forcing, creature forcing, Boolean ultrapowers

Methoden

1. Frontalunterricht; 2. selbstständiges Studium der zur Verfügung gestellten Literatur, 3. die dann  in der Vorlesung diskutiert wird

Prüfungsmodus

Mündlich

Weitere Informationen

Die LVA richtet sich an Dissertanten in Mengenlehre und Masterstudierenden mit Bachelorarbeit aus dem Gebiet der Mengenlehre. Die LVA wird auf Englisch abgehalten.

Vortragende

Institut

Leistungsnachweis

Mündliche Prüfung. Keine Anwesenheitspflicht.

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
860 GW Gebundene Wahlfächer - Technische Mathematik

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Solides Wissen in grundlegenden forcing methoden (zB der Konsistenz von MA und großem Kontinuum).

Sprache

Englisch