101.718 AKNUM Theorie der Distributionen
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2019W, VO, 2.0h, 3.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VO Vorlesung

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...

  • die Bedeutung der Theorie der Distributionen in anderen Bereichen der modernen Analysis  zu verstehen, insbesondere Variationsrechnung und Partielle Differentialgleichungen,
  • Vertrautheit mit den topologischen Grundlagen der Theorie der Distributionen (topologische Vektorräume, induktiver Limes von Fréchet-Räumen, Dualität) zu demonstrieren,
  • Radon-Maße, Sobolev und BV Funktionen im Rahmen von Distributionen mit endlicher Ordnung zu verstehen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

Topologische Vektorräume, lokal konvexe Räume, Fréchet-Räume, fundamentale Funktionenräume, Raum der Distributionen, Tensorprodukte von Distributionen, Faltungen von Distributionen.

Methoden

Vorlesung. 2 Stunden wöchentlich. Der Kursleiter verbringt den größten Teil der Unterrichtszeit mit der Präsentation des neuen Materials. Die Studierenden werden ermutigt, Fragen zu stellen und sich sowohl innerhalb als auch außerhalb des Unterrichts bei Fragen an den  Kursleiter zu wenden.

Prüfungsmodus

Mündlich

Vortragende

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Do.12:15 - 13:0003.10.2019Sem.R. DA grün 06B Vorbeprechung

Leistungsnachweis

Die Prüfung erfolgt entweder mündlich oder durch schriftliche Ausarbeitung eines Projektes. Während des Kurses kann es optionale Aufgaben geben, die Bonuspunkte für die Prüfung geben.

LVA-Anmeldung

Nicht erforderlich

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
860 GW Gebundene Wahlfächer - Technische Mathematik

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

  • Grundkenntnisse der Analysis 3 (Lebesgue-Integrationstheorie)
  • Kenntnisse von Funktionalanalysis 1 und Sobolev-Räumen sind von Vorteil

Weitere Informationen

Sprache

Englisch