034.016 Feministische Technikforschung
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2023S, VU, 2.0h, 3.0EC
  • TUWEL Online-Kurs verfügbar ab: 07.03.2023 00:00.

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • Format der Abhaltung: Präsenz

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...

  • Ansätze feministischer Technikforschung zu beschreiben
  • technische Entwicklungen auf Aspekte von Diversity & Inclusion hin zu analysieren und einzuordnen
  • technische Entwicklungen im Kontext der sozialen Organisation von Wissenschaft und Technik zu betrachten und potentielle Schwachstellen von Research & Development Designs und Entwicklungsprozessen allgemein aufzeigen
  • Bezüge der feministischen Technikforschung zur eigenen Disziplin herzustellen und Methoden zur kritischen wissenschaftlichen Selbst- und Standortüberprüfung anzuwenden

Inhalt der Lehrveranstaltung

  • Grundlagen der Wissenschaftsforschung
  • Grundlagen feministischer Technikforschung
  • Fallbeispiele aus unterschiedlichen technowissenschaftlichen Disziplinen
  • Diskussion & Reflexion der eigenen Forschungs- & Entwicklungspraxen

Weitere Themenschwerpunkte:

  • Binary impositions on a fuzzy world
  • Public Engagement, Partizipation & Demokratisierung von Technowissenschaft
  • Diversity & Unconscious Bias
  • Sustainability
  • Barrierefreiheit
  • Freie Software, Open Hardware
  • Datenschutz, Privacy & Netzpolitiken
  • Fallbeispiele aus den unterschiedlichen Fachbereichen (u.a. Informatik, Architektur, Chemie, Elektrotechnik, Maschinenbau, . . . )

Methoden

Vortrag, Erarbeiten von Literatur im Selbststudium, Einzelreflexionen & Gruppendiskussion, Bearbeiten einer kleinen Fallstudie in Gruppen, Design Thinking, Prototyping, Methoden der gendersensiblen Erwachsenenbildung

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

„Diese Lehrveranstaltung kann für das Zusatzzertifikat „Gender- und Diversitätskompetenz“ als Wahl-Lehrveranstaltung absolviert werden. Weitere Informationen zum Zertifikat finden Sie hier.“

Mit dem Zertifikat Gender- und Diversitätskompetenz weisen die Absolvent_innen ihre Kompetenz in der Berücksichtigung von Gender- und Diversitätsaspekten nach.

Voraussetzung für die Ausstellung des Zertifikats ist die Absolvierung von Lehrveranstaltungen aus der folgenden Liste im Umfang von mindestens 16 ECTS.

Drei Lehrveranstaltungen im Umfang von 7 ECTS müssen verpflichtend absolviert werden, für die verbleibenden 9 ECTS können sämtliche Lehrveranstaltungen der Liste "Wählbare Lehrveranstaltungen" gewählt werden.

Liste mit Lehrveranstaltungen ist hier zu finden.

 

Die Unterrichtssprache ist deutsch. Ein Großteil der verwendeten Literatur ist auf Englisch geschrieben.

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Di.17:00 - 19:0007.03.2023 - 27.06.2023Hörsaal AE U1 - 1 - BI Feministische Technikforschung
Feministische Technikforschung - Einzeltermine
TagDatumZeitOrtBeschreibung
Di.07.03.202317:00 - 19:00Hörsaal AE U1 - 1 - BI Feministische Technikforschung
Di.14.03.202317:00 - 19:00Hörsaal AE U1 - 1 - BI Feministische Technikforschung
Di.21.03.202317:00 - 19:00Hörsaal AE U1 - 1 - BI Feministische Technikforschung
Di.28.03.202317:00 - 19:00Hörsaal AE U1 - 1 - BI Feministische Technikforschung
Di.18.04.202317:00 - 19:00Hörsaal AE U1 - 1 - BI Feministische Technikforschung
Di.25.04.202317:00 - 19:00Hörsaal AE U1 - 1 - BI Feministische Technikforschung
Di.02.05.202317:00 - 19:00Hörsaal AE U1 - 1 - BI Feministische Technikforschung
Di.09.05.202317:00 - 19:00Hörsaal AE U1 - 1 - BI Feministische Technikforschung
Di.16.05.202317:00 - 19:00Hörsaal AE U1 - 1 - BI Feministische Technikforschung
Di.23.05.202317:00 - 19:00Hörsaal AE U1 - 1 - BI Feministische Technikforschung
Di.06.06.202317:00 - 19:00Hörsaal AE U1 - 1 - BI Feministische Technikforschung
Di.13.06.202317:00 - 19:00Hörsaal AE U1 - 1 - BI Feministische Technikforschung
Di.20.06.202317:00 - 19:00Hörsaal AE U1 - 1 - BI Feministische Technikforschung
Di.27.06.202317:00 - 19:00Hörsaal AE U1 - 1 - BI Feministische Technikforschung

Leistungsnachweis

Teilnahme, Gruppenarbeit, Mini-Fallstudie & Dokumentation der Ergebnisse, Vorlage eines Disseminations-Konzepts

ECTS Breakdown (3 ECTS := 75 Arbeitsstunden):

  • 25h Teilnahme an LV-Sessions
  • 15h Selbststudium, Reflexion & Vertiefung der Inhalte aus den LV-Sessions
  • 10h Gruppendiskussionen und -reflexionen außerhalb der LV-Sessions
  • 20h Planung & Durchführung einer kleinen Fallstudie
  • 5h Prototyping eines dissemination formats (z.B. Tool- oder App-Prototyp-Design, Kunstwerk, Podcast-Beitrag, Videoblog-Beitrag, HowTo Artikel, klassisches Paper, . . . )

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
01.02.2023 09:00 05.03.2023 09:00

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
TRS Transferable Skills

Literatur

Es wird kein begleitendes Skriptum zur LV angeboten. Eine Online-Dokumentation der LV erfolgt laufend und wird anhand von Studierenden-Feedback adaptiert.

Die konkret in der LV verwendete Literatur wird im Prozess der LV und der Gruppenbildung, sowie anhand der unterschiedlichen thematischen Schwerpunktsetzungen angepasst und in die Online-Dokumentation eingepflegt. Teilnehmer*innen werden angeregt auch eigene Inhalte einzubringen.

Die folgenden Bücher stellen eine Auswahl an Vertiefungsmöglichkeiten dar, welche an die in der LV behandelten Inhalte andocken. Diese Liste ist daher nicht als notwendige Leseliste zu verstehen, sondern bietet eine erste wissenschaftliche Verortung der LV und d* LV-Leiter*in. Außerdem sollen so thematische Umrisse gezogen und mögliche inhaltliche Wanderrouten angeregt werden.

  • Barad, Karen Michelle. 2007. Meeting the Universe Halfway: Quantum Physics and the Entanglement of Matter and Meaning. Duke University Press.
  • Digby, Tom. 2013. Men Doing Feminism. Routledge.
  • Dunbar-Hester, Christina. 2019. Hacking Diversity: The Politics of Inclusion in Open Technology Cultures. Princeton University Press.
  • Fleck, Ludwik. 1935. Genesis and Development of a Scientific Fact. Chicago: University of Chicago Press (originally published in 1935).
  • Green, Eileen. 2001. Virtual Gender: Technology, Consumption, and Identity. Routledge.
  • Haraway, Donna. 1991. Simians, Cyborgs and Women: The Reinvention of Nature. New York: Routledge.
  • Haraway, Donna J. 2016. Staying with the Trouble: Making Kin in the Chthulucene. Duke University Press.
  • Kleinman, Daniel Lee. 2000. Science, Technology, and Democracy. SUNY Press.
  • Knoll, Bente, and Brigitte Ratzer. 2010. Gender Studies in Den Ingenieurwissenschaften. 1., Auflage. Facultas Universitätsverlag.
  • Kuhn, Thomas Samuel. 1996. The Structure of Scientific Revolutions. 3rd ed. The University of Chicago Press, Chicago. 1st Edition 1962.
  • Lederman, Muriel, and Ingrid Bartsch. 2001. The Gender and Science Reader. Routledge.
  • MacKenzie, Donald A., and Judy Wajcman. 1985. The Social Shaping of Technology: How the Refrigerator Got Its Hum. Open University Press.
  • O’Neil, Cathy. 2016. Weapons of Math Destruction: How Big Data Increases Inequality and Threatens Democracy. Crown.
  • Oudshoorn, Nelly, and Trevor Pinch. 2005. How Users Matter: The Co-Construction of Users And Technology. Mit Press.
  • Perez, Caroline Criado. 2019. Invisible Women: The Sunday Times Number One Bestseller Exposing the Gender Bias Women Face Every Day. Random House.
  • Schmidt, Francesca. 2021. Netzpolitik: eine feministische Einführung. Verlag Barbara Budrich.
  • Wajcman, Judy. 1991. Feminism Confronts Technology. Pennsylvania State University Press.
  • Wajcman, Judy. 2004. TechnoFeminism. Cambridge: Polity Press.
  • Washington, Harriet A. 2008. Medical Apartheid: The Dark History of Medical Experimentation on Black Americans from Colonial Times to the Present. Anchor Books.
  • Weizenbaum, Joseph. 1976. Computer Power and Human Reason: From Judgment to Calculation. San Francisco: W. H. Freeman. | Weizenbaum, Joseph. 2000. Die Macht Der Computer Und Die Ohnmacht Der Vernunft. Suhrkamp.

Weitere Informationen

  • Anwesenheitspflicht!

Sprache

Deutsch