034.010 FemChem - Gendersensibles Zusammenarbeiten und Projektmanagement
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2022S, SE, 3.0h, 3.0EC

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 3.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: SE Seminar
  • Format der Abhaltung: Präsenz

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...Ihnen zugeteilte Aufgaben eigenständig unter besonderer Berücksichtigung von Genderaspekten zu bearbeiten. Außerdem haben sich die Studierenden mit der gegenwärtigen Situation von Frauen* und Männern* an der Fakultät für Technische Chemie sowie am Arbeitsmarkt beschäftigt. Durch die Mitarbeit an  Projekten mit Gender-Schwerpunkt werden die Studierenden sensibilisiert und erlangen Kompetenzen im Bereich gendersensibler Organisationsentwicklung und Projektmanagement. Weiters wird durch kollegialen Austausch im gendersensiblen und wertschätzenden Arbeitsumfeld der persönliche Reflexionsprozess der Studierenden angeregt.

Die Arbeit in einem Netzwerk wie FemChem verlangt eine strukturierte Arbeitsweise und regelmäßige Abstimmung über den Fortschritt der einzelnen Projekte. Dei Studierenden haben an regelmäßigen Abstimmungsmeetings teilgenommen und können Planungsaufgaben selbstständig durchführen und mit anderen Gruppen koordinieren. Sie haben sich in das Kommunikationstool MS Teams eingearbeitet und wissen wie man damit die interne Kommunikation in einem Team gestalten kann. Sie sind in der Lage das Tool für die Planung und die Durchführung von effizienten Meetings, die Erstellung von Agenden, die Verwaltung und das gemeinsame Bearbeiten von Daten zu nutzen.

Inhalt der Lehrveranstaltung

FemChem ist das Frauen-Netzwerk an der Fakultät für Technische Chemie, das sich unter anderem mit Themen wie Chancengleichheit, Sensibilisierung und Nachwuchsförderung auseinandersetzt.  In dieser Lehrveranstaltung werden Grundkonzepte des Gender Mainstreaming und Diversity Managements in Form eines Vortrags vermittelt. Die Struktur und Arbeitsweise von FemChem incl. der verwendeten Tools wird systematisch erklärt

Durch die Mitarbeit in diesem Frauennetzwerk werden die Chancen und die Herausforderungen für ein diverses Umfeld in der Wissenschaft aufgezeigt und die erworbenen Kenntnisse können in verschiedenen Projekten umgesetzt werden. Genauso sollen eigene Ideen entwickelt und eingebracht werden.

Beispiele für Aufgaben und Aufgabenbereiche:

  • Mithilfe bei der Organisation, Planung, Moderation, Durchführung, Nachbearbeitung... von Events, wie dem FemChem Scientific Workshop oder dem FemChem Jahrestreffen
  • Definition und Organisation von Weiterbildungskursen
  • Das Verfassen von Berichten für den Newsletter oder die Homepage
  • Updates von Homepage und Social Media Kanälen
  • Erstellen von Statistiken
  • Teilnahme an Organisationsentwicklungs-Workshops
  • Mithilfe beim Durchführen von Studien & Befragungen
  • Inhaltliches Gestalten von Projekten
  • Leitung von internen Arbeitsgruppen/Projekten
  • Organisation der Teilnahme an Sportevents
  • Graphische Gestaltung von Werbeplakaten
  • Gestaltung von Meetings auch im online oder hybrid Format

Methoden

Im ersten Gruppentermin wird der inhaltliche Kontext der Arbeitsthematik aufgespannt und die Seminarleitung liefert dazu inhaltlichen Input. Die Einführungsvorträge umfassen Themenbereiche der Genderkompetenz, einen Überblick über die Struktur und Arbeitsweise des FemChem Netzwerks sowie die Grundbegriffe der (gendersensiblen) Organisationsentwicklung. 

Danach folgt die individuelle Zuordnung von Einzel- oder Kleingruppenarbeit entsprechend der Arbeitsbereiche von FemChem  oder zu spezifischen Taskforces für bereichsübergreifende Projekte/Veranstaltungen innerhalb von FemChem. Im Laufe des Semesters folgt die Durchführung von individuell zugeteilten Planungs- und Umsetzungsaufgaben.

  • Inhaltlicher Input
  • Diskussionen in den einzelnen Teams
  • Einzel- und Gruppenaufgaben
  • Reflexion

Schriftlicher Abschlussbericht oder Präsentationen

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Die Zahl der Teilehmer_innen ist auf 15 beschränkt.

Die Anmeldung erfolgt in TISS und durch die Übersendung eines Motivationsschreibens im Umfang von maximal einer halben A4 Seite an femchem_LVA@list.tuwien.ac.at.

Im Motivationsschreiben sollen die Bewerber_innen darlegen und begründen, warum sie an dieser Lehrveranstaltung teilnehmen möchten und welche Erwartungen und Ziele sie damit verfolgen.

Deadline für die Anmeldung und die Übersendung des Motivationsschreibens ist der 8. März 2022

Beachten Sie beim Verfassen der Ausarbeitung bitte die Richtlinie der TU Wien zum Umgang mit Plagiaten: Leitfaden zum Umgang mit Plagiaten (PDF)

Vortragende Personen

Institut

LVA Termine

TagZeitDatumOrtBeschreibung
Do.09:00 - 14:0017.03.2022Seminarraum BA 10B - MB FemChem Einführungsseminar
Do.09:00 - 12:0023.06.2022Seminarraum BA 10B - MB Workshop

Leistungsnachweis

 Prüfungsimmanent, schriftlich/mündlich

LVA-Anmeldung

Von Bis Abmeldung bis
23.02.2022 00:00 08.03.2022 23:50 15.03.2022 12:00

Curricula

StudienkennzahlSemesterAnm.Bed.Info
066 490 Technische Chemie
TRS Transferable Skills

Literatur

Es wird kein Skriptum zur Lehrveranstaltung angeboten.

Vorkenntnisse

Abgeschlossenes Bachelorstudium, laufendes Master- oder PhD-Studium auf der Fakultät für Technische Chemie

Weitere Informationen

Sprache

bei Bedarf in Englisch