015.067 Russian für engineers I
This course is in all assigned curricula part of the STEOP.
This course is in at least 1 assigned curriculum part of the STEOP.

2022W, VU, 2.0h, 3.0EC

Properties

  • Semester hours: 2.0
  • Credits: 3.0
  • Type: VU Lecture and Exercise
  • Format: Distance Learning

Learning outcomes

After successful completion of the course, students are able to...

Learning-outcome description of the courses Technical Russian I (beginners, winter semester) and Technical Russian II (advanced students, summer semester)

Learning Outcomes:

This soft-skill course is aimed at students wishing to learn/deepen/improve their command and understanding of the Russian technical and scientific terminology. Its numerous attendees have differing knowledge levels of Russian ranging from absolute beginners to native speakers. In order to ensure fair and equal learning conditions for them all, including linguistically less talented students, they are herewith notified by the lecturer what work they have to expect and what steps they have to take on their way to gain a course work certificate laid down in a catalogue of performance requirements.

Meeting these requirements is the prerequisite for the successful completion of this course. Students gain valuable language skills:  Together with the acquisition of a basic technical and scientific Russian vocabulary they get better insight into how their own language “ticks”. At the same time, it enables them to acquire not only more social and intercultural competence. They also gain cognitive and practical proficiency through an improved understanding of language-based differences in facial expressions and body language, by exploring varying perceptions of figures of speech and arriving at some mutual understanding of differing world views. What they have learned – provided they show persistent interest and diligence – can be put to immediate use in practical communication in Russian.

Lernergebnisse: Diese Soft Skill - Lehrveranstaltung dient dem Erwerb (TR I im WS) und Vertiefen (TR II im SS) der russischen Sprache im Technik- und Wissenschaftsbereich. Sie wird von vielen Studierenden mit äußerst unterschiedlichem Niveau ihrer Sprachkenntnisse besucht. Im Interesse einer möglichst gerechten objektiven Beurteilung erfolgt die Leistungsbewertung des erzielten Lernerfolges durch einen Anforderungskatalog, der eine Bevorzugung von Mutter- und Bildungssprachlern bzw. eine Benachteiligung von Anfängern und weniger Sprachbegabten möglichst ausschließt. Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung erwerben die Studierenden wichtige Kompetenzen: Fachkompetenz; zusammen mit russischer Fachterminologie im Vergleich mit ihrer eigenen Sprache eine starke soziale und interkulturelle Kompetenz; sowie eine kognitive und praktische Kompetenz durch ein tieferes Verständnis sprachgeprägter Unterschiede in Ausdruck, gegenseitigem Verständnis und unterschiedlicher Weltsicht. Das Gelernte lässt sich bei entsprechendem Interesse und Einsatz der Studierenden unmittelbar in der Praxis anwenden und umsetzen. Lernaktivitäten im Distance Learning Modus: Der Unterricht erfolgt im Vortrags- und Dialogregime im virtuellen Zoom-Hörsaal, zu dem die Kursteilnehmer vor Vorlesungsbeginn eingeladen werden. In ad-hoc Break-Out-Rooms erfolgt selbständige Kleingruppenarbeit. Anhand der im TISS vorhandenen Unterlagen und von Studierenden vorbereiteter und vorgetragener Referate wird die spezifische Terminologie einzelner Fachgebiete erarbeitet und in Hausübungen vertieft. Es werden zahlreiche anschaulich Beispiele mit Lernvideos und Texten gebracht. Leistungsnachweis: Es gibt im Semesterverlauf Tests, die Leistungsbewertung (Noten) ergibt sich aus dem folgenden Anforderungskatalog: 1. Anwesenheit: Durchgehende Anwesenheit bei mindestens 75% der stattgefundenen Vorlesungen. Die Teilnehmerzahl ist im Interesse einer effizienten Wissensvermittlung mit 50 begrenzt und somit überschaubar. 2. a) Mitarbeit in der Vorlesung und Teilnahme an Tests. b) Hausübungen: Die Studierenden können im TUWEL die Hausübungen (ganz oder teilweise) bis zur angegebenen Deadline hochladen. Sie werden in den folgenden Vorlesungen besprochen und nicht benotet - sie dienen der Festigung des Lehrstoffes und einer besseren Gesamtnote, wenn möglichst viele Hausübungen abgegeben und mehrere Aufgaben beantwortet werden. c) Referate: Wird von einem oder zwei Studierenden auf Russisch erarbeitet und behandelt ein technisches Thema aus dem Lehrbuch oder nach eigener Wahl, und enthält ein Glossar mit der Erklärung der wichtigsten Fachausdrücke. Es sollte von den Studierenden schon eine Woche vorher als Dokument im entsprechenden Bereich in TUWEL "Referate" ins Netz gestellt werden, damit die Kollegen sich darauf vorbereiten können. Mit dem Hochladen erklären sich die Studierenden automatisch damit einverstanden, dass ihr Referat für alle LVA-Teilnehmer offen zugänglich ist. Kurze Auszüge aus dem Referat können auch vorgelesen werden – Es wird hierfür Zeitslots geben. Das bringt ebenfalls ein Noten-Upgrade. Noten: Grundvoraussetzung für ein Zeugnis am Semesterende ist Anwesenheit und Mitarbeit. 3 „befriedigend":  Durchgehende Anwesenheit bei mindestens 75% der stattgefundenen Vorlesungen 2 „gut":  Anwesenheit wie oben und einige der Hausübungen  1 „sehr gut“: zusätzlich zur Anwesenheit und Hausübungen ein Referat

Subject of course

alphabet, grammer basics, basic vocabulary

Teaching methods

Learning Activities:

The teaching format is a mix of presenting the learning material, dialogues and ad-hoc small-group work. Through learning materials in electronic form accessible to students enrolled in the course (appearing in the attendance list), listening to presentations prepared and delivered in Russian by co-students, participants get acquainted with the specific terminology of different subject areas. Regular homework assignments help to let vocabulary and grammar sink in.  

 

Mode of examination

Immanent

Additional information

Texts will be distributed during the course.

Lecturers

Institute

Examination modalities

Learning-outcome description of the courses Technical Russian I (beginners, winter semester) and Technical Russian II (advanced students, summer semester)

Learning Outcomes:

This soft-skill course is aimed at students wishing to learn/deepen/improve their command and understanding of the Russian technical and scientific terminology. Its numerous attendees have differing knowledge levels of Russian ranging from absolute beginners to native speakers. In order to ensure fair and equal learning conditions for them all, including linguistically less talented students, they are herewith notified by the lecturer what work they have to expect and what steps they have to take on their way to gain a course work certificate laid down in a catalogue of performance requirements.

Meeting these requirements is the prerequisite for the successful completion of this course. Students gain valuable language skills:  Together with the acquisition of a basic technical and scientific Russian vocabulary they get better insight into how their own language “ticks”. At the same time, it enables them to acquire not only more social and intercultural competence. They also gain cognitive and practical proficiency through an improved understanding of language-based differences in facial expressions and body language, by exploring varying perceptions of figures of speech and arriving at some mutual understanding of differing world views. What they have learned – provided they show persistent interest and diligence – can be put to immediate use in practical communication in Russian.

Course registration

Use Group Registration to register.

Group Registration

GroupRegistration FromTo
Technisches Russisch I23.09.2022 00:0029.09.2022 00:00

Curricula

Literature

 

 

Miscellaneous

Language

German