015.067 Technisches Russisch I
Diese Lehrveranstaltung ist in allen zugeordneten Curricula Teil der STEOP.
Diese Lehrveranstaltung ist in mindestens einem zugeordneten Curriculum Teil der STEOP.

2021W, VU, 2.0h, 3.0EC
TUWEL

Merkmale

  • Semesterwochenstunden: 2.0
  • ECTS: 3.0
  • Typ: VU Vorlesung mit Übung
  • Format der Abhaltung: Präsenz

Lernergebnisse

Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung sind Studierende in der Lage...

Lernergebnisse: Diese Soft Skill - Lehrveranstaltung dient dem Erwerb (TR I im WS) und Vertiefen (TR II im SS) der russischen Sprache im Technik- und Wissenschaftsbereich. Sie wird von vielen Studierenden mit äußerst unterschiedlichem Niveau ihrer Sprachkenntnisse besucht. Im Interesse einer möglichst gerechten objektiven Beurteilung erfolgt die Leistungsbewertung des erzielten Lernerfolges durch einen Anforderungskatalog, der eine Bevorzugung von Mutter- und Bildungssprachlern bzw. eine Benachteiligung von Anfängern und weniger Sprachbegabten möglichst ausschließt. Nach positiver Absolvierung der Lehrveranstaltung erwerben die Studierenden wichtige Kompetenzen: Fachkompetenz; zusammen mit russischer Fachterminologie im Vergleich mit ihrer eigenen Sprache eine starke soziale und interkulturelle Kompetenz; sowie eine kognitive und praktische Kompetenz durch ein tieferes Verständnis sprachgeprägter Unterschiede in Ausdruck, gegenseitigem Verständnis und unterschiedlicher Weltsicht. Das Gelernte lässt sich bei entsprechendem Interesse und Einsatz der Studierenden unmittelbar in der Praxis anwenden und umsetzen. Lernaktivitäten im Distance Learning Modus: Der Unterricht erfolgt im Vortrags- und Dialogregime im virtuellen Zoom-Hörsaal, zu dem die Kursteilnehmer vor Vorlesungsbeginn eingeladen werden. In ad-hoc Break-Out-Rooms erfolgt selbständige Kleingruppenarbeit. Anhand der im TISS vorhandenen Unterlagen und von Studierenden vorbereiteter und vorgetragener Referate wird die spezifische Terminologie einzelner Fachgebiete erarbeitet und in Hausübungen vertieft. Es werden zahlreiche anschaulich Beispiele mit Lernvideos und Texten gebracht. Leistungsnachweis: Es gibt im Semesterverlauf Tests, die Leistungsbewertung (Noten) ergibt sich aus dem folgenden Anforderungskatalog: 1. Anwesenheit: Durchgehende Anwesenheit bei mindestens 75% der stattgefundenen Vorlesungen. Die Teilnehmerzahl ist im Interesse einer effizienten Wissensvermittlung mit 50 begrenzt und somit überschaubar. 2. a) Mitarbeit in der Vorlesung und Teilnahme an Tests. b) Hausübungen: Die Studierenden können im TUWEL die Hausübungen (ganz oder teilweise) bis zur angegebenen Deadline hochladen. Sie werden in den folgenden Vorlesungen besprochen und nicht benotet - sie dienen der Festigung des Lehrstoffes und einer besseren Gesamtnote, wenn möglichst viele Hausübungen abgegeben und mehrere Aufgaben beantwortet werden. c) Referate: Wird von einem oder zwei Studierenden auf Russisch erarbeitet und behandelt ein technisches Thema aus dem Lehrbuch oder nach eigener Wahl, und enthält ein Glossar mit der Erklärung der wichtigsten Fachausdrücke. Es sollte von den Studierenden schon eine Woche vorher als Dokument im entsprechenden Bereich in TUWEL "Referate" ins Netz gestellt werden, damit die Kollegen sich darauf vorbereiten können. Mit dem Hochladen erklären sich die Studierenden automatisch damit einverstanden, dass ihr Referat für alle LVA-Teilnehmer offen zugänglich ist. Kurze Auszüge aus dem Referat können auch vorgelesen werden – Es wird hierfür Zeitslots geben. Das bringt ebenfalls ein Noten-Upgrade. Noten: Grundvoraussetzung für ein Zeugnis am Semesterende ist Anwesenheit und Mitarbeit. 3 „befriedigend":  Durchgehende Anwesenheit bei mindestens 75% der stattgefundenen Vorlesungen 2 „gut":  Anwesenheit wie oben und einige der Hausübungen  1 „sehr gut“: zusätzlich zur Anwesenheit und Hausübungen ein Referat

Inhalt der Lehrveranstaltung

WS T.Russisch I:Anfängerkurs,es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Aufbauend für Techn.Russisch  II im SS (Fortgeschrittene).Für TR II ist TR I keine Voraussetzung,aber Vorkenntnisse müssen vorhanden sein.

Alphabet, Grundlagen der Grammatik, Basiswortschatz

Methoden

Lernaktivitäten:

Der Unterricht erfolgt im gemischten Vortrags- und Dialogregime und in ad-hoc Kleingruppenarbeit. Anhand der im TISS vorhandenen Unterlagen und von Studierenden vorbereiteter und vorgetragener Referate wird die spezifische Terminologie einzelner Fachgebiete erarbeitet und in Hausübungen vertieft.

 

 

Prüfungsmodus

Prüfungsimmanent

Weitere Informationen

Die Vorlesung findet wöchentlich an Dienstagen von 10 - 11.30 Uhr online via zoom statt.

Ausnahmweise findet die erste Vorlesung Donnerstag, 7.10., 10 - 11.30 statt

Info zum WS21/22:

Freut mich, dass Sie sich für Russisch interessieren. Auch im Wintersemester 2021 findet die LVU im Distance Learning Modus statt. Die Anmeldung erfolgt innerhalb der Anmeldefrist AUSSCHLIESSLICH über das Tiss-Portal. Bisher war die Vorlesung immer in wenigen Minuten nach Beginn der Anmeldefrist voll belegt. Es gibt keine Warteliste. Ich schlage Ihnen vor, sich um eine schnelle Internetverbindung mit Videoschaltung zu bemühen - auch während des Unterrichtes werden Sie eine aufrechte Verbindung brauchen, da Anwesenheitspflicht besteht und viel im Dialogregime abläuft. Viel Erfolg! lg VH

zur Anmeldung:

es gibt keine Warteliste!Da schon bis zu 25 %mehr Studierende aufgenommen werden,wie der HS fasst,werden auch bei Abmeldungen keine weiteren Studierenden aufgenommen, da dann ein dringend benötigter Sitzplatz für jemanden aus der TN-Liste frei wird.Das gilt auch für das distance learning!Nur die danach auf dieser Teilnehmerliste aufscheinenden Namen sind dann ordentliche Hörer dieser LVA und berechtigt, bei Erfüllung der Teilnahmebedingungen (im TISS nachzulesen) ein Zeugnis zu erhalten."  

Mit der erfolgreichen Aufnahme in die Teilnehmerliste erklären sich die Studierenden mit diesen Rahmenbedingungen einverstanden!

LVA Information

 

Das Wichtigste zuerst: Diese Soft Skill ¿ LVA dient dem Erwerb und/oder Vertiefen der russischen Sprache im Technik- und Wissenschaftsbereich. Sie wird von vielen Studierenden mit äußerst unterschiedlichen Sprachkenntnissen besucht. Im Interesse einer möglichst gerechten Beurteilung, also keiner Bevorzugung von Mutter- und Bildungssprachlern und keiner Benachteiligung von   Anfängern oder weniger Sprachbegabten, gibt es Regeln, die die Studierenden bei der Anmeldung akzeptieren (siehe Leistungsnachweis).

WEITERE INFOS:claudia.zwittmajer@tuwien.ac.at

ANWESENHEIT:verpflichtend.Ein Zuspätkommen bei mehr als einer halben Stunde gilt nicht mehr als anwesend in der VU.Die gesamte Dauer der VU ist Anwesenheit erforderlich.

Ausschliesslich die Anwesenheitsliste im TISS ist gültig und nicht die in der LVA händisch aufliegende.

 https://tuwel.tuwien.ac.at/mod/publication/view.php?id=228336 link zum Hochladen von Referaten

 Es sind 100 TN zugelassen,was die Kapazität des HS deutlich übersteigt, daher wird es keine Warteliste geben. Zusätzlich von den Studenten dazu händisch eingetragenen Namen haben keine Gültigkeit.

 

 

2 Exemplare des Skriptums liegen in der TU-Bibliothek auf.Sie können dort entlehnt werden.

 Elena Bokelmann, Russisch lernen - Schritt für Schritt, ISBN 978-3-87548-854-8

Vortragende Personen

Institut

Leistungsnachweis

Leistungsnachweis: Es gibt im Semesterverlauf Tests, die Leistungsbewertung (Noten) ergibt sich aus dem folgenden Anforderungskatalog: 1. Anwesenheit: Durchgehende Anwesenheit bei mindestens 75% der stattgefundenen Vorlesungen. Die Teilnehmerzahl ist im Interesse einer effizienten Wissensvermittlung mit 50 begrenzt und somit überschaubar. 2. a) Mitarbeit in der Vorlesung und Teilnahme an Tests. b) Hausübungen: Die Studierenden können im TUWEL die Hausübungen (ganz oder teilweise) bis zur angegebenen Deadline hochladen. Sie werden in den folgenden Vorlesungen besprochen und nicht benotet - sie dienen der Festigung des Lehrstoffes und einer besseren Gesamtnote, wenn möglichst viele Hausübungen abgegeben und mehrere Aufgaben beantwortet werden. c) Referate: Wird von einem oder zwei Studierenden auf Russisch erarbeitet und behandelt ein technisches Thema aus dem Lehrbuch oder nach eigener Wahl, und enthält ein Glossar mit der Erklärung der wichtigsten Fachausdrücke. Es sollte von den Studierenden schon eine Woche vorher als Dokument im entsprechenden Bereich in TUWEL "Referate" ins Netz gestellt werden, damit die Kollegen sich darauf vorbereiten können. Mit dem Hochladen erklären sich die Studierenden automatisch damit einverstanden, dass ihr Referat für alle LVA-Teilnehmer offen zugänglich ist. Kurze Auszüge aus dem Referat können auch vorgelesen werden – Es wird hierfür Zeitslots geben. Das bringt ebenfalls ein Noten-Upgrade. Noten: Grundvoraussetzung für ein Zeugnis am Semesterende ist Anwesenheit und Mitarbeit. 3 „befriedigend":  Durchgehende Anwesenheit bei mindestens 75% der stattgefundenen Vorlesungen 2 „gut":  Anwesenheit wie oben und einige der Hausübungen  1 „sehr gut“: zusätzlich zur Anwesenheit und Hausübungen ein Referat

Leistungsnachweis:

Es gibt im Semesterverlauf Tests, die Leistungsbewertung (Noten) ergibt sich aus dem folgenden Anforderungskatalog:

1.           Anwesenheit:  Durchgehende Anwesenheit bei mindestens 75% der stattgefundenen Vorlesungen. Die Teilnehmerzahl ist im Interesse einer effizienten Wissensvermittlung mit 50 begrenzt und somit überschaubar.

2.    a) Mitarbeit in der Vorlesung und Teilnahme an Tests.

       b) Hausübungen: Die Studierenden können im TUWEL die Hausübungen (ganz oder teilweise)  bis zur angegebenen Deadline hochladen. Sie werden in den folgenden Vorlesungen besprochen und nicht benotet - sie dienen der Festigung des Lehrstoffes und einer besseren Gesamtnote, wenn möglichst viele Hausübungen abgegeben und mehrere Aufgaben beantwortet werden.

c)      Referate: Wird von einem oder zwei Studierenden auf Russisch erarbeitet und behandelt ein technisches Thema aus dem Lehrbuch oder nach eigener Wahl, und enthält ein Glossar mit der Erklärung der wichtigsten Fachausdrücke. Es sollte von den Studierenden schon eine Woche vorher als Dokument im entsprechenden Bereich in TUWEL "Referate"  ins Netz gestellt werden, damit die Kollegen sich darauf vorbereiten können. Mit dem Hochladen erklären sich die Studierenden automatisch damit einverstanden, dass ihr Referat für alle LVA-Teilnehmer offen zugänglich ist. Kurze Auszüge aus dem Referat können auch vorgelesen werden – Es wird hierfür Zeitslots geben. Das bringt ebenfalls ein Noten-Upgrade.

Noten: Grundvoraussetzung für ein Zeugnis am Semesterende ist Anwesenheit und Mitarbeit.

3             „befriedigend":  Durchgehende Anwesenheit bei mindestens 75% der stattgefundenen Vorlesungen

2             „gut":  Anwesenheit wie oben und einige der Hausübungen 

1             „sehr gut“:  zusätzlich zur Anwesenheit und Hausübungen ein  Referat

 

LVA-Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über Gruppen-Anmeldung.

Gruppen-Anmeldung

GruppeAnmeldung VonBis
Technisches Russisch I24.09.2021 00:0030.09.2021 00:00

Curricula

Literatur

 

 

Weitere Informationen

Sprache

Deutsch